Panama: Runder Tisch für Pflege

Die zunehmende Pflegebedürftigkeit alter Menschen ist zum Thema in Lateinamerika geworden. Während in manchen Ländern erst eine sozialpolitische Diskussion über die Notwendigkeit von pflegerischen Diensten und Einrichtungen diskutieren, haben andere bereits Qualifizierungsprogramme für die Altenpflege entwickelt. Bewusstsein und Entwicklung eines Systems der Pflege hängen wesentlich vom Grad der Alterung der Bevölkerung eines Landes ab.

In Panama, wo etwa 10 % der Bevölkerung 60 Jahre und älter ist, hat im Juni 2019 das Sozialministerium (MIDES) in Zusammenarbeit mit der Interamerikanischen Bank und dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen einen Runden Tisch gegründet mit dem Ziel zu klären, wie ein integrales System von Pflege auf den Wege gebracht werden kann. Angestrebt wird die Festlegung eines Rechts auf Pflege. An der Entwicklung eines Pflegesystems sollen alle relevanten Akteure und Fachbereiche beteiligt werden.

Sowohl die Ministerin Muschett als auch die Expertin der Interamerikanischen Bank, Caroline Freire, unterstreichen, dass der Runde Tisch ein erster Schritt einer nationalen Strategie ist.

 

Quelle: Mides – 14.06.2019, RLG www.gerontololgia.org – Canal : política y Derechos