https://seniorenhilfeweltweit.org/wp-content/uploads/2017/01/seniorenhilfe-weltweit.jpg
Nemesia Miranda P.
65 Jahre, aus Paricahua-Puno/Peru
https://seniorenhilfeweltweit.org/wp-content/uploads/2017/01/header-senioren-in-lateinamerika.jpg
Fortunata P. S.
64 Jahre, aus Pauparcata-Arequipa/Peru
https://seniorenhilfeweltweit.org/wp-content/uploads/2017/01/projekte.jpg
Imelda C.
93 Jahre, aus Cueto-Holguín/Kuba
https://seniorenhilfeweltweit.org/wp-content/uploads/2017/01/header-durchgefuehrte-projekte.jpg
Rosa R.
83 Jahre, Bella Vista-Quibdó/Kolumbien
https://seniorenhilfeweltweit.org/wp-content/uploads/2017/01/organisation.jpg
Miguel Atancio C.
63 Jahre, aus Candarave-Tacna/Peru
https://seniorenhilfeweltweit.org/wp-content/uploads/2017/01/kontakt.jpg
Irma Lucía C.
64 Jahre, aus Camagüey/Kuba
https://seniorenhilfeweltweit.org/wp-content/uploads/2017/01/links.jpg
Senior
Moquegua/ Peru
  • Aktuelles

    • Panama: Runder Tisch für Pflege

      Die zunehmende Pflegebedürftigkeit alter Menschen ist zum Thema in Lateinamerika geworden. Während in manchen Ländern erst eine sozialpolitische Diskussion über die Notwendigkeit von pflegerischen Diensten und Einrichtungen diskutieren, haben andere bereits Qualifizierungsprogramme für die Altenpflege entwickelt. Bewusstsein und Entwicklung eines Systems der Pflege hängen wesentlich vom Grad der Alterung der Bevölkerung eines Landes ab.

      Weiterlesen

    • 15. Juni – Welttag gegen Misshandlung von älteren Menschen

      Misshandlung alter Menschen ist häufiger als angenommen wird und lange ignoriert worden. Dabei passiert sie täglich im häuslichen und familiären Umfeld und auch in der Altenpflege und sie passiert überall, in den Industrie- und in den Entwicklungsländern. Seit 2006 gibt es daher den Internationalen Welttag gegen Misshandlung von älteren Menschen.

      Weiterlesen

    • Gesundheitliche Herausforderungen für eine alternde Bevölkerung

      Lateinamerika und die Karibik erleben ein äußerst beschleunigtes Altern. Im Jahr 1960 waren 3.8 % der Bevölkerung älter als 65 Jahre. 2015 hat sich dieser Anteil auf 7.2 % erhöht und bis 2040 wird ein Anstieg auf 14.4 % erwartet. Das heißt, dass sich in 30 Jahren der Anteil alter Menschen an der Bevölkerung verdoppelt haben wird.

      Weiterlesen

Die Christel-Wasiek-Stiftung hilft Seniorenhilfe weltweit!

ALTSEIN IN LATEINAMERIKA –
10 Jahre Projektarbeit der CHRISTEL-WASIEK-STIFTUNG SENIORENHILFE WELTWEIT

Am 12. September 2018 hat die Stiftung Seniorenhilfe weltweit ihr 10-jähriges Jubiläum gefeiert. 10 Jahre sind im Leben einer Stiftung eine kurze Zeitspanne, allerdings haben sie in den Jahren des Aufbaus und der Konsolidierung eine besondere Bedeutung. Die Stiftung hatte gehofft, dass in diesen zehn Jahren der demografische Wandel und seine gesellschaftlichen Auswirkungen, insbesondere auf die Seniorenbevölkerung, in der Entwicklungszusammenarbeit stärker wahrgenommen werden. Seit der II. UN-Weltversammlung über Fragen des Alters (2002, Madrid) ist zwar ein größeres Interesse an der Thematik feststellbar, dennoch gibt es neben der Christel Wasiek-Stiftung – Seniorenhilfe weltweit nur wenige Akteure, die sich konzeptionell und inhaltlich mit der Fragestellung beschäftigen und mit Partnerorganisationen in den Entwicklungsländern kooperieren.

2008, im Gründungsjahr der Stiftung Seniorenhilfe weltweit, sind die zentralen Anliegen der Stiftung definiert worden. Neben der Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den weltweiten demografischen Wandel geht es vorrangig um die Förderung von Projekten von Partnerorganisationen aus der Zivilgesellschaft Lateinamerikas, wenn sie zukunftsorientiert und nachhaltig sind. Die Stiftung unterstützt Projekte, wenn sie

  • die Begegnung zwischen den Generationen fördern,
  • konkrete Notsituationen alter Menschen lindern,
  • den Aufbau von sozialen Diensten unterstützen,
  • die Bildung von Netzwerken und den Erfahrungsaustausch fördern,
  • die Fortbildung von Freiwilligen und Fachpersonal anregen und unterstützen sowie
  • dazu beitragen, das Erfahrungswissen alter Menschen nutzbar zu machen.

Zum 10-jährigen Bestehen der Stiftung haben wir den eingeschlagenen Weg aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Wir haben uns aber auch vergewissert, ob und in welcher Weise zentrale Anliegen der Stiftung – Generationen verbinden, Solidarität fördern und Bildung ermöglichen – umgesetzt wurden und welche Schwerpunkte sich im Laufe der Jahre entwickelt haben.

Das kleine Jubiläum hat die Stiftung am 13. September 2018 mit der Eröffnung einer neuen Fotoausstellung ALTSEIN IN LATEINAMERIKA – 10 Jahre Projektarbeit der Stiftung Seniorenhilfe weltweit gefeiert. Außerdem wurde eine Broschüre über die Projektarbeit der Stiftung veröffentlicht [1].

Die Stiftung Seniorenhilfe weltweit bedankt sich herzlich für die Hilfe und Unterstützung der vergangenen Jahre, auf die sie auch in Zukunft angewiesen sein wird.

Christel  Wasiek, Vorsitzende

E-Mail: post@seniorenhilfe-weltweit.org


[1] Zu beziehen bei: Christel Wasiek-Stiftung Seniorenhilfe weltweit, Nestorstr. 18, 10709 Berlin