• Aktuelle Meldung

    Jetzt im Buchhandel: Das Buch „Seniorenhilfe weltweit – Erfahrungen in Lateinamerika“

    50 Jahre Seniorenarbeit in Lateinamerika – ein Buch von Christel Wasiek.

    Gehört die bessere Zukunft immer nur der Jugend? Lange dachte kaum jemand in Lateinamerika und der Karibik, aber auch in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit an die Lage der Seniorinnen und Senioren als Aufgabe.

    Weiterlesen

    • Corona-Pandemie in Altenpflegeheimen in Uruguay

      Seit Februar/März 2021 sterben in Uruguay, bezogen auf die Einwohnerzahl, mehr Menschen an COVID 19 als in anderen Ländern Lateinamerikas, Trotz aller Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind vor allem alte Menschen und speziell Bewohner/innen von Altenpflegeeinrichtungen gestorben. In Uruguay mit nur wenig mehr als drei Millionen Einwohner/innen leben rund 25.000 alte Menschen in Pflegeinrichtungen und diese sind durch das Coronavirus wegen ihrer gesundheitlichen und sozialen Situation besonders gefährdet.

      Weiterlesen

    • Peru tritt der Interamerikanischen Konvention der Seniorenrechte bei

      Die Interamerikanische Menschenrechtskommission begrüßt, dass Peru am 1. März 2021 als achtes Land der Intererikanischen Konvention der Seniorenrechte beigetreten ist, die am 15. Juni 2015 von der Mitgliederversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten verabschiedet worden ist.

      Die Interamerikanische Seniorenrechtskonvention ist die bisher einzige rechtsverbindliche internationale Vereinbarung zum Schutz alter Menschen,

      Weiterlesen

    • Altenrechtskonvention als Forderung im Bundestagswahlkampf

      Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisation – BAGSO – hat im März Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl im September 2021 vorgestellt, die an diejenigen im Bundestag vertretenen Parteien, die ihr Verständnis von einer solidarischen und vielfältigen Gesellschaft teilen, gerichtet sind: (www.bagso.de/wahlpruefsteine-2021).  Der Wahlprüfstein Rechte älterer Menschen hat eine internationale Dimension und rückt die Rechte und die Solidarität mit alten Menschen weltweit in das Zentrum der Aufmerksamkeit:

      „Weltweit gibt es erhebliche Rechtslücken beim Schutz Älterer.

      Weiterlesen

Die Christel-Wasiek-Stiftung Seniorenhilfe weltweit hilft!

Die Christel Wasiek-Stiftung Seniorenhilfe weltweit hilft!

Weltweite Seniorenarbeit in Corona-Zeiten

In der Corona-Pandemie ist erneut deutlich geworden, dass die Seniorenbevölkerung in einer Krisensituation stärker noch als andere Altersgruppen betroffen ist. Das gilt weltweit, insbesondere aber für die Seniorenbevölkerung in den Ländern des globalen Südens.

Das Jahr 2021 wird daher für die Entwicklungszusammenarbeit erneut ein schwieriges Jahr. Geplante Vorhaben können häufig nicht, wie vorgesehen, durchgeführt, sondern müssen angepasst werden. Unter der Situation leiden auch die Projekte, denen die Stiftung Seniorenhilfe weltweit verbunden ist. Wegen der Mobilitätseinschränkungen in vielen Ländern können die üblichen Gruppenveranstaltungen von Senioren/innen nicht mehr durchgeführt werden, sodass die Verantwortlichen Alternativen suchen und z.B. Kontakte und soziale Dienste individualisieren. In vielen Projekten hat die Ernährungssicherung eine neue Bedeutung bekommen, weil für die armen und extrem armen alten Menschen informelle Verdienstmöglichkeiten wegfallen, sodass sie sich nicht mehr ausreichend ernähren können.. Die Stiftung Seniorenhilfe weltweit ergänzt daher ihre Hilfe, wobei dennoch auf Nachhaltigkeit durch die Förderung von Familien- oder Seniorengärten für die Eigenversorgung der alten Menschen geachtet wird. Wir hoffen, dass sich die Corona-Pandemie sehr bald abschwächt.

Trotz der Pandemie verfolgt die Stiftung Seniorenhilfe weltweit natürlich ihre satzungsgemäßen Ziele und fördert Projekte

  • der Netzwerkbildung und des fachlichen Erfahrungsaustauschs
  • der Begegnung und des Dialogs der Generationen
  • der konkreten Hilfe in Notsituationen alter Menschen
  • des Aufbaus sozialer Dienste
  • der Fortbildung von Freiwilligen und Fachpersonal
  • der Nutzung des Erfahrungswissens alter Menschen.

Wir vergewissern uns regelmäßig, ob und in welcher Weise zentrale Anliegen der Stiftung – Generationen verbinden, Solidarität fördern und Bildung ermöglichen – umgesetzt werden und welche Schwerpunkte sich möglicherweise für die Zukunft ergeben könnten.

Die Stiftung Seniorenhilfe weltweit bedankt sich herzlich für die Hilfe und Unterstützung der vergangenen Jahre, auf die sie auch in Zukunft angewiesen sein wird.

Christel  Wasiek, Vorsitzende

E-Mail: post@seniorenhilfe-weltweit.org